Landkreis Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

A-a a-A

Volltextsuche

Beratung und Unterstützung im Landkreis Schwäbisch Hall

Besonders in der ersten Zeit nach Ihrer Einreise werden Sie sicherlich mit zahlreichen Fragen und Problemen konfrontiert sein. Werden Sie nicht mutlos. Im „Landkreis Schwäbisch Hall“ stehen zahlreiche Hauptamtliche und Ehrenamtliche zur Verfügung, die Ihnen gerne weiterhelfen.

Migrationsberatungsstellen
für erwachsene Zuwanderer (MBE):

Migrationsberatung bei der Arbeiterwohlfahrt 
AWO Schwäbisch Hall
Mohrenstr. 9
74523 Schwäbisch Hall

Frau Exter,                Tel.: 0791 97004-33
Frau Volkert,             Tel.: 0791 97004-34
E-Mail schreiben
www.awo-sha.de

Migrationsberatung bei der Caritas  
Caritas Schwäbisch Hall
Kurzer Graben 7
74523 Schwäbisch Hall

Herr Glaubitz                 Tel.: 0791 97020-0

Caritas Crailsheim
Schillerstraße 13
74564 Crailsheim

Herr Glaubitz                  Tel.: 07951 9431-13
E-Mail schreiben
www.caritas-heilbronn-hohenlohe.de    

Service-Center-Help
Am Markt 2 (2.OG)
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 493 9761, Fax: 0791 493 9762



Für Asylbewerber:

Liste der Integrationsmanager und Sozialarbeiter/innen vom Landratsamt

 

Zuständigkeiten Integrationsmanager

 

Zuständigkeiten Sozialarbeiter/innen

 

Bei Fragen steht die Fachbereichsleitung zur Verfügung:

Landratsamt Schwäbisch Hall
Amt für Migration

Frau Hübsch

Tel.: 0791 755-7987
Fax: 0791 755-7472

E-Mail schreiben

 

Integrationsmanagement AWO Soziale Dienste gGmbH

Liste der Integrationsmanager

 

Ansprechpartner der Stadt Crailsheim:

Kamilla Schubart
Flüchtlingsbeauftragte
Tel.: +49 7951 403-1200
E-Mail:
kamilla.schubart(@)crailsheim.de

Edison Istrefaj
Integrationsmanager
Mobil: 0162 9982143
E-Mail:
edison.istrefaj(@)crailsheim.de

Das Büro von Herrn Istrefaj befindet sich in der Ludwigstraße 37

Suzanne Awada
Integrationsmanagerin
Mobil: 0171 2864651
E-Mail:
suzanne.awada(@)crailsheim.de

Das Büro von Frau Awada befindet sich in der Burgbergstraße 67

 

 

Des Weiteren können Sie sich auch gerne an die ehrenamtlichen Helfer der Freundeskreise Asyl wenden.

Landratsamt Schwäbisch Hall
Amt für Migration - Flüchtlingsbeauftragter

Herr Borchers

Tel.: 0791 755-7438
Fax: 0791 755-7495

E-Mail schreiben

 

 

 

Sozialpädagogische Hilfen des Diakonieverbandes für Flüchtlinge:

 

Brenzhaus Schwäbisch Hall
Mauerstraße 5
Tel.: 0791 94674-0

 

Haus der Diakonie Crailsheim
Kurt-Schumacher-Straße 5
Tel.: 07951 96199-10

 

Frau Knobloch-Böltz
Tel.: 0791 94674-224
E-Mail schreiben

 

Rückkehrberatung:

Landratsamt Schwäbisch Hall
Amt für Migration - Rückkehrberatung

Frau Kunz

Mobil: 0151 52330618
Fax:    0791 755-7510
E-Mail schreiben



Jugendmigrationsberatung (bis 27 Jahre):

Landratsamt Schwäbisch Hall
Amt für Migration - Jugendmigrationsberatung

Herr Do

Tel.:    0791 755-7555
Fax:    0791 755-7510

Mobil:  0151 61871216

E-Mail schreiben



Arbeitsmarkt- und Qualifizierungsberatung für Flüchtlinge im Landkreis Schwäbisch Hall

Landratsamt Schwäbisch Hall 
Amt für Wirtschafts- und Regionalmanagement

Frau Hoffmann
Tel:  0791 755-7634
Fax: 0791 755-7399

Übersicht über Maßnahmen und Angebote

E-Mail schreiben

www.zuwanderung.wfgsha.de



Für Spätaussiedler:

Freundeskreis Brücken

Frau Finger-Klett, Tel.: 0791 59007
Herr Schmunk,     Tel.: 0791 857733

    

Beratungsstellen in Notsituationen im Landkreis Schwäbisch Hall

1. Schuldnerberatung

Wenn Sie Schulden haben und diese nicht mehr zurückzahlen können, sollten Sie schnellstmöglich Rat aufsuchen. Zuerst sollten Sie sich jedoch bei Ihrem Kreditgeber erkundigen, ob die Möglichkeit besteht, die Tilgung zu stunden. Sollte dies nicht gelingen, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Schuldnerberatungsstelle in Ihrem Landkreis.
Informationen für den Landkreis Schwäbisch Hall erhalten Sie bei:

Landratsamt Schwäbisch Hall
Schuldnerberatung
Münzstraße 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 755-7226
E-Mail schreiben 



2. Schwangerschaftsberatung

Die Beratungsstellen beraten schwangere Frauen bei persönlichen, sozialen, rechtlichen und finanziellen Problemen, bei Problemen im Zusammenhang mit der Schwangerschaft und bei Unsicherheit über die eigene Zukunft und die Ihres Kindes. Darüber hinaus sind diese Stellen berechtigt einen Beratungsnachweis auszustellen, der zur Durchführung eines straffreien Schwangerschaftsabbruches benötigt wird. Diese Beratungen sind kostenlos und strikt vertraulich. Ebenso gelten die Beratungsangebote auch für Partner und Familienangehörige.

Beratungsstellen im Landkreis Schwäbisch Hall:

Haus der Diakonie
Mauerstraße 5
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 94674-27

Haus der Diakonie
Kurt-Schumacher-Str. 5
74564 Crailsheim
Tel.: 07951 96199-10

PRO Familia
Katharinenstraße 9
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 7384
Fax: 0791 857509
E-Mail schreiben
www.profamilia.de

Ohne Ausstellung eines Beratungsnachweises:

Caritas-Zentrum
Kurzer Graben 7
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 97020-0

Caritas-Zentrum
Schillerstr. 13
74564 Crailsheim
Tel.: 07951 9431-0 



3. Drogen- und Suchtberatung

Drogenabhängigkeit oder Sucht heißt, dass man von einer Substanz körperlich oder seelisch abhängig ist und ohne sie nicht mehr klar kommt.
In diesen Fällen sollte man schnellstmöglich Hilfe aufsuchen und sich von qualifizierten Personen beraten lassen. Die Mitarbeiter der Sucht-Beratung helfen Ihnen in allen Arten der Sucht und Abhängigkeit.

Bis zum Alter von 27 Jahren:

Jugend-Sucht-Beratung
Gelbinger Gasse 20
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 755-7920
Fax: 0791 755-7925

Jugend-Sucht-Beratung - Außenstelle Crailsheim
Schillerstraße 8
74564 Crailsheim
Tel.: 07951 29590-12
Fax: 07951 29590-29

Offene Sprechstunde:
Donnerstags von 16.00 bis 17.00 Uhr
E-Mail schreiben

Offene Sprechstunde:
Mittwochs von 16.00 bis 17.00 Uhr

Die Jugend-Sucht-Beratungsstelle arbeitet eng mit der Mobilen Jugendarbeit zusammen. Die Mitarbeiter der Mobilen Jugendarbeit sind Kontaktpersonen für junge Aussiedler. Die Mobile Jugendarbeit ist unter den Zentralnummern der Jugend-Sucht-Beratungsstellen erreichbar.  

Ab dem Alter von 28 Jahren:

Suchtberatungsstelle des Diakonieverbandes Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 94674-213



4. AIDS-Beratung

AIDS bedeutet übersetzt „Erworbenes Immundefekt-Syndrom“. Durch die Infektion mit einem Virus entwickelt sich beim Menschen ein spezifischer Defekt im Abwehrsystem des Körpers, der zur Erkrankung durch Erreger führt. Wenn Sie Fragen zu AIDS haben, befürchten sich angesteckt zu haben, infizierte Angehörige haben oder selbst infiziert sind, können Sie sich gerne an das Gesundheitsamt des Landkreises Schwäbisch Hall wenden. Auf Wunsch kann dort auch ein anonymer kostenloser Test durchgeführt werden.

Gesundheitsamt Schwäbisch Hall
Gaildorfer Str. 12
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 5802-0

Gesundheitsamt
Außenstelle Crailsheim

In den Kistenwiesen 2/1
74564 Crailsheim
Tel.: 07951 492-5211

Seelsorgerische Hilfe erhalten Sie auch bei:
AIDS- und Drogenseelsorge
Herr Kaier
Am Säumarkt 2
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: 0791 4994551
Fax.: 0791 4994341



5. Zwangsverheiratung

Zwangsverheiratung ist eine Menschenrechtsverletzung!

Eine Zwangsverheiratung liegt dann vor, wenn mindestens einer der Ehepartner keine freie Zustimmung zur Ehe gegeben hat, sondern zur Ehe gezwungen wird. Man hat sich also nicht selbst seinen Partner gewählt, sondern dies wurde zum Beispiel von der Familie übernommen.

Im Artikel 16 Abs. 2 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die UN heißt es:
„Die Ehe darf nur auf Grund der freien und vollen Willenserklärung der zukünftigen Ehegatten geschlossen werden.“
 
Dies gilt für alle Länder der Welt!

Des Weiteren stellt eine Zwangsverheiratung einen Verstoß gegen die Grundrechte, welche ein Teil des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland sind, dar.

Wenn man den Verdacht hat, dass man einem solchen Verbrechen zum Opfer fallen könnte, kann man sich in Deutschland und speziell im Landkreis an folgende Beratungsstellen wenden: 

Landratsamt Schwäbisch Hall
Jugendamt 
Soziale Dienste

Tel.: 0791   755-7279 oder
Tel.: 07951 492-5145

Landratsamt Schwäbisch Hall
Amt für Migration
Jugendmigrationsberatung

Herr Do
Tel.:          0791 755-7555
Mobil:       0151 61871216
E-Mail schreiben

Terre des Femmes                                                
Menschenrechte für die Frau e.V.  
Brunnenstr. 128
13355 Berlin
Tel.: 030405046990
E-Mail schreiben
 www.frauenrechte.de

 

Polizei Notruf: 110




Frauen- und Kinderschutzhaus
Tel.: 0791 94 644 64

 


Bei diesen Stellen kann man Hilfe bekommen und sich auch völlig anonym (ohne seinen Namen zu sagen) informieren.

Niemand wird die Familie informieren!

Oft werden Zwangsverheiratungen während eines Urlaubs im Heimatland durchgeführt. Hier kann man auch im Ausland Hilfe bekommen:

Deutsche Botschaften/Konsulate:
www.diplo.de

Auswärtiges Amt Deutschland:
Notrufnummer: (0049) 30 18 - 170 ⇒ Wenn man beim Anruf das Wort  „Notfall“ sagt wird man sofort mit einem Mitarbeiter/in  verbunden.

Weitere Informationen